Warum gibt es diese Seite?

Es gibt einige Krankheitssymptome, die mit der blauen Fellfarbe bei Tieren, also nicht nur aber hauptsächlich Hunden, in Verbindung gebracht werden. Und hierüber soll diese Seite informieren. Das ist fast schon alles.

 

Wichtig zur Erklärung ist auch, so denke ich, kurz zu sagen, wer ich bin.

Mein Name ist Monja Balzer und durch meinen Lebenspartner bin ich zur Zucht Französischer Bulldoggen und damit auch zum Thema Dilution, also blaue Hunde, gekommen.

Für uns steht die Gesundheit der Tiere an aller erster Stelle und mein Lebenspartner kämpfte schon seit vielen Jahren darum, über die Dilution zu informieren und leider auch gegen die sogenannten Blauzüchter. Er hat die erste "Blaue Hunde" Seite ins Leben gerufen, die schon bei vielen Züchtern verlinkt wurde und die leider aber auch viel böses Blut hervorgerufen hat.

Insgesamt ist die Stimmung zwischen Züchtern der standardfarbenen Französischen Bulldoggen und Sonderfarbzüchtern sehr angespannt und von Vorwürfen geprägt. Sogar unter den Käufern und Haltern von Französischen Bulldoggen innerhalb des Rassestandards und den sogenannten fehlfarbenen, blauen Hunden gibt es leider oft nur Angriffe und gegenseitige Beschuldigungen.

 

Es ist verständlich, dass Menschen emotional reagieren, wenn es um ihren vierbeinigen Liebling geht und ihnen vorgeworfen wird, dass ihnen dessen Gesundheit nicht wichtig sei.

 

Ich möchte ganz klar sagen, dass diese Seite nicht dazu da sein soll, Halter oder Züchter von blauen Hunden anzugreifen oder gar zu verteufeln! Diese Seite ist weder Pro noch Contra, was die Dilution angeht!

 

Ich möchte hier sachlich und möglichst emotionslos informieren und habe ganz ehrlich auch den großen Wunsch, Halter und Züchter von blauen Hunden auf einer sachlichen Ebene zu erreichen und vielleicht auch für die Forschung zu gewinnen. Denn an der veterinärmedizinischen Universität in Bern läuft seit vielen Jahren eine Studie bezüglich der mit der Dilution assoziierten Krankheitssymptome, mit dem Ziel, den Auslöser zu identifizieren.

Gemeinsam könnten wir alle die Forschung vorantreiben und eventuell dieser Studie zum großen Erfolg verhelfen.

Dann wäre diese Seite nicht mehr notwendig, denn man könnte gesunde blaue Hunde züchten.

Und ab dem Punkt ist dann alles doch nur noch eine Geschmacksfrage und, je nach Rasse, Frage dessen, ob ich innerhalb eines Rassestandards züchten will oder nicht - gesunde blaue Hunde als weitere Variante.